Gästebuch

Nachdem rechtswidrige Inhalte in das Gästebuch gestellt wurden, werden die Einträge erst nach Freischaltung durch mich veröffentlicht.
Auch Einträge, die bloße Werbung darstellen, werden gelöscht.
Beleidigungen lösche ich nicht, da sie Bestätigung meiner Thesen über Gewaltmusik und deren Hörer sind.
Man darf natürlich auch über andere Themen schreiben ...

Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Nachricht:
 
 

Aktuell sind 1750 Einträge verfügbar.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59
60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79
80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99
100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119
120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139
140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159
160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 >


Rusty Cooley hat am 10.02.2013 23:50:14 geschrieben :

schlimm
Dem Werteverfall werden keine Grenzen gesetzt. Googeln Sie mal [...] (save search aus).
 
Kommentar: In der Tat erstaunlich, was man unter einer solchen Formel finden kann. Ich habe sie hier gelöscht, damit keine Minderjährigen auf solche Seiten geraten.

Rainbow Dash hat am 09.02.2013 23:59:10 geschrieben :

-
"Jedenfalls bedeutet die bessere Leistung nicht, dass Sie durch die klassische Musik aggressiver geworden wären."
Lassen Sie mich raten: Wenn ich diese Punktzahl während dem hören von Dubstep oder Metal erzielt hätte, wäre das eindeutig auf die von der Musik vermittelten Aggressionen zurückzuführen. btw Es wird sich weiter über Ihre Artikel lustig gemacht(http://richterjohannes1930.blogspot.de/2013/02/metallmusik.html)
 
Kommentar: Gewiss; es ist leichter, sich über etwas einfach lustig zu machen, als sinnvoll dagegen zu argumentieren.

Rainbow Dash hat am 07.02.2013 00:27:12 geschrieben :

???
Was hat das bitte mit Konzentration zu tun? Dort kommt es allein auf die Mausakrobatik an. Das Spiel spielte ich, weil jemand in einem hier nicht näher genannten Forum wettete, niemand schüfe mehr Punkte als er, was ich als eine Herausforderung ansah, nämlich, den Highscore zu knacken.
 
Kommentar: Ich kenne dieses Spiel nicht; aber normalerweise braucht man für ein leistungsorientiertes Spiel Konzentration; gewiss auch für "Mausakrobatik". Jedenfalls bedeutet die bessere Leistung nicht, dass Sie durch die klassische Musik aggressiver geworden wären.

Rainbow Dash hat am 04.02.2013 23:19:10 geschrieben :

Klassik stiftet zu Terquälerei auf!
Es klingt unglaublich bis unglaubwürdig, aber in einem schonungslosen Selbsttest stellte ich fest, dass klassische Musik tatsächlich zu Tierquälerei führt. So bekam ich beim Konsum von Gewaltmusik in diesem(http://www.zockoria.de/chicken-leap/) Spiel stets nur 4000-6000 Punkte, mit dem Konsum klassischer Musik erhöhte diese Zahl aber auf über 10000! Verbietet Klassik!
 
Kommentar: Das zeigt nur, dass Sie sich bei Klassik besser konzentrieren können als bei Gewaltmusik. DASS Sie dieses Spiel spielen, hat ja wohl nichts mit der klassischen Musik zu tun.

Schlaberg hat am 03.02.2013 12:26:52 geschrieben :

linke lehrer notendumping einfamilienhaus photovoltaik
Auf Ihre Seite bin ich nach Jahren mal wieder gestoßen. Eine richtige Ahnung will ich Ihnen auf jeden Fall zugestehen. Die Stichworte, die mich zu Ihnen hingoogelten, waren:
"linke lehrer notendumping einfamilienhaus photovoltaik"
 

Rusty Cooley hat am 30.01.2013 16:20:32 geschrieben :

Haarzellenregeneration
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Forscher-regenerieren-Hoerzellen-1791595.html

Ob damit nicht mehr Menschen dazu animiert werden, laut Musik zu hören?
 
Kommentar: Schon möglich.

Rusty Cooley hat am 30.01.2013 01:26:32 geschrieben :

E-Brief
"Sie können den GMNB abonnieren, wenn Sie mir Ihre E-Adresse mitteilen."

Diese lautet [...]

 
Kommentar: Danke! Ich habe die Adresse notiert und gelöscht, weil Sie vielleicht nicht möchten, dass sie hier jeder sehen kann.

Johannes Kaplan hat am 28.01.2013 23:46:54 geschrieben :

Nachrichtenmeldung
Diese Nachrichtenmeldung könnte für Sie von Interesse sein: http://www.metal-hammer.de/news/meldungen/article358848/wacken-klage-laeppische-1000-euro-fuer-die-volle-droehnung.html

Ein unerfreuliches Beispiel gewaltmusikalischer und behördlicher Vetternwirtschaft - welches obendrein das Recht zur Zwangsbeschallung als "Handelsware" zu erkennen gibt.
 
Kommentar: Danke! Bedauerlich, dass es keine gerichtliche Entscheidung gab.

Niklas hat am 26.01.2013 12:45:11 geschrieben :

Ihre Aussagen
Sehr geehrter Herr Miehling,

Ich muss ehrlich sagen dass ich überhaupt nicht mit ihren thesen übereinstimme.
Sie behaupten so "harte" musik macht aggressiv, und dass hörer dieser Musik sich selbst rechtfertigen, indem sie sagen, sie würden sich bei der Musik abreagieren.
Das ist so in sich durchaus korrekt in manchen fällen, aber wir (ich sprech jetzt mal nur Rocker und Mettler an) hören diese Musik in jeder Gemütslage.
Ich empfinde beim hören meiner Musik eine innere Ruhe, und kann stolz behaupten dass ich absolut kein aggressiver Mensch bin. Ich würde mich eher als pazifist bezeichnen, da ich jeglicher Konfrontation am liebsten aus dem Weg gehe, und Harmonie bevorzuge.
Ich verstehe nicht, weswegen Sie so einen Hass gegen andere Musik empfinden. Ich habe eine starke abneigung gegen den "Mainstream" und Leute die sie hören. Allerdings generalisiere ich das nicht, und habe da meine Gründe.
Ich würde gerne eine Stellungsname von Ihnen bekommen, da dieses Thema mich gerade auch im Speziellen interessiert, da ich meine 5 Prüfungskomponente zu dem Theme "Metal - aggressiv machend oder nicht?" halte.
Mit freundlichen Grüßen,
Niklas
 
Kommentar: Sehr geehrter Herr Bräuer,
wenn man wissenschaftlich vorgehen will, darf man persönliche Erfahrungen nicht vorschnell generalisieren. Kennen Sie nur meine Thesen als solche oder haben Sie schon Texte von mir gelesen, die diese Thesen begründen?
Gerade habe ich von zwei neueren Langzeit-Studien erfahren, welche meine Thesen gerade für Heavy Metal, aber auch für andere Musikrichtungen bestätigen, und die Sie für Ihre Prüfungskomponente gewiss gut gebrauchen können:
http://yas.sagepub.com/content/39/4/435.full.pdf+html
http://pediatrics.aappublications.org/content/early/2013/01/02/peds.2012-0708.full.pdf
Beste Grüße
Klaus Miehling

Johannes Kaplan hat am 25.01.2013 20:33:52 geschrieben :

vorherige Nachrichtenmeldung / Frage
Zitat: "Diesmal war ein anderer Informant schneller."
An dem Doppelhinweis können Sie erkennen, wie relevant diese Meldung betrachtet wird, werter Herr Dr. Miehling.
Gestatten Sie mir an dieser Stelle eine Frage: in Ihrer Rubrik "Zustimmung" veröffentlichen Sie die Zitate anonym. War dies der Wunsch Ihrer Korrespondenzpartner oder möchten Sie ihnen diese Anonymität gewähren?

Ein geruhsames Wochenende wünscht Ihnen Ihr

Johannes Kaplan
 
Kommentar: Ich zitiere persönliche Mitteilungen prinzipiell anonym; es sei denn, der Schreiber ermächtigt mich ausdrücklich, seinen Namen zu nennen.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59
60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79
80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99
100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119
120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139
140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159
160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 >

Nach oben