Gästebuch

Gästebuch

Nachdem rechtswidrige Inhalte in das Gästebuch gestellt wurden, werden die Einträge erst nach Freischaltung durch mich veröffentlicht.
Auch Einträge, die bloße Werbung darstellen, werden gelöscht.
Beleidigungen lösche ich nicht, da sie Bestätigung meiner Thesen über Gewaltmusik und deren Hörer sind.
Man darf natürlich auch über andere Themen schreiben ...

Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Icon:
Nachricht:
 
 

Aktuell sind 1734 Einträge verfügbar.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59
60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79
80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99
100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119
120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139
140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159
160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 >


 BK hat am 08.04.2014 11:14:24 geschrieben:
   ...
Achso, bei Pirincci differenzieren Sie da so fein zwischen Inhalt und Ausdruck?

Wieso dann nicht bei Ihrem Lieblingsthema Gewaltmusik?
Kommentar : Das tue ich durchaus. Gewaltmusiker vermitteln mit ihrer Vulgarität auch eine vulgäre Botschaft.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 Nikolaus &quot;Niklas&quot; Boris hat am 07.04.2014 15:59:02 geschrieben:
   David Bowie
Da Sie in einem Ihrer aktuellen "Gewaltmusik-Nachrichtenbriefe" den britischen Musiker und gelegentlichen Schauspieler David Bowie aufgrund dessen vorzeitigen Schulabbruchs im Alter von 16 Jahren gewohnt dreist der "Leistungsverweigerung" bezichtigen, möchte ich Ihnen hierzu ein paar Fakten präsentieren: Herr Bowie hat bis zum heutigen Tag seit 1967 26 reguläre Langspielplatten (Live-Veröffentlichungen und Kompilationen nicht miteinbezogen) veröffentlicht und in mindestens 11 Spielfilmen als Darsteller mitgewirkt; u.a. unter der Regie solcher Grössen wie Martin Scorsese. Er war an einer Theaterproduktion des Stückes "Der Elefantenmensch" als Hauptdarsteller beteiligt (und erntete dafür durchweg gute Kritiken) und gilt spätestens seit Mitte der 1970er Jahre als einer der besten und einflussreichsten Musiker/Künstler seiner Generation. Seine Tonträger wurden weltweit bisher über 140 Millionen mal verkauft und sein Sohn Duncan Jones arbeitet seit einigen Jahren recht erfogreich als Regisseur.

Gegen die Lebensleistung dieses angeblichen "Leistungsverweigerers" nimmt sich Ihre eigene, bisherige Lebensleistung doch ziemlich bescheiden aus; mit dem Betrag, den Sie als "Eurythmiebegleiter" im Jahr verdienen, lädt Herr Bowie vermutlich seine Familie zum Essen ein (bei mir dürfte es vermutlich gerade für den jährlichen Familienurlaub ausreichen), Sie aufgeblasener Weichwissenschaftler!
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 BK hat am 07.04.2014 14:30:21 geschrieben:
   ...
Sie finden Herrn Pirincci gut, Herr Miehling? Haben Sie einmal in das Buch geschaut?

Der Text strotzt nur so von vulgären Ausdrücken, Beschimpfungen, persönlichen Beleididungen, Gossensprache und so weiter und so fort. Da sind viele Texte in der Gewaltmusik weitaus harmloser.

Sie müssen da Ihre Maßstäbe schon konsequent umsetzen.
Kommentar :

"Natürlich kann man seinen Stil kritisieren", habe ich geschrieben. Ich finde seine Inhalte gut, nicht seine Ausdrucksweise. Andererseits erreicht er damit vielleicht Leute, die ein Thilo Sarrazin nicht erreicht.

 Keine E-Mail , Keine Homepage

 K.K. hat am 06.04.2014 00:04:22 geschrieben:
   GMNB
Mittlerweile finde ich die Kritik an der Gewaltmusik in den Nachrichtenbrief gar nicht mal so schlimm, sondern eher Ihre politische Einstellung die Sie hin und wieder durchblicken lassen.



Zitat aus dem aktuellen GMNB:

"Kokainschnupfer Konstantin Wecker lästert über Akif Pirinçci: „Normalerweise gehört diese [sic] Autor in Therapie.“ So etwas schreibt man ja gerne, wenn die Argumente fehlen."



Darunter der Link zu dem "Kokainschnupfer". Das hat Bildzeitungsqualität. Herr Wecker hat in seinem Artikel eine Medienkritik von Stefan Niggemeier verlinkt die genau aufzeigt, wo man den ach so tollen Herrn Pirincci einzuordnen hat (und vor allem dass das ZDF ziemlich unfähig ist).



Immer wieder unglaublich, dass es immer noch Menschen gibt die solche Leute unterstützen. Da wird Öl ins Feuer gegoßen ohne Rücksicht auf Verluste und der Held wird gefeiert, weil er angeblich "unbequeme Wahrheiten" ausspricht.
Kommentar : Wäre auch seltsam, wenn wir da einer Meinung wären.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 XYZ hat am 04.04.2014 07:41:35 geschrieben:
   @Miehling &amp; Kaplan
Hallo Kläuschen und Johannes!

Wie läuft es mit den Mädels? Immer noch chancenlos??
Kommentar : Interessant, worüber sich manche Leute Gedanken machen ...
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 Johannes Kaplan hat am 03.04.2014 23:30:52 geschrieben:
   Nachrichtenmeldung
Diese unerfreuliche Meldung könnte für Sie von Interesse sein: http://www.tagesschau.de/inland/publicviewing102.html
Kommentar : Danke, ist mir schon bekannt und wird im nächsten GMNB thematisiert.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 BK hat am 02.04.2014 18:10:31 geschrieben:
   Nachtrag &quot;Kulturrabatt&quot;
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/justiz-gerichte-zeigen-bei-ehrenmoerdern-keine-milde-a-961480.html



 Keine E-Mail , Keine Homepage

 BK hat am 02.04.2014 18:09:29 geschrieben:
   Ihre Facebook-Seite
Zum angeblichen "Kulturbonus" für ausländische Mitbürger oder Deutsche mit ausländischen Vorfahren: http://www.bildblog.de/55777/die-bild-theorie-vom-islam-rabatt/



Kommentar : Ich war schon immer der Meinung, dass deutsche Gerichte allgemein zu milde urteilen (bzw. dass die Strafrahmen zu niedrig sind); nicht nur gegenüber Tätern mit Migrationshintergrund. 
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 Johannes Kaplan hat am 21.03.2014 12:17:36 geschrieben:
   Ergänzende Anmerkung
Dann kann ich ja beruhigt sein. Ich möchte noch hinzufügen, dass gegen eine in Maßen (!) betriebene, regelmäßige Selbstbefriedigung aus medizinischer und moralischer Sicht nichts einzuwenden ist. Allerdings sollte man dabei nicht an eine verheiratete Frau denken, das gebieten Anstand und Sittlichkeit.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 Johannes Kaplan hat am 20.03.2014 18:25:40 geschrieben:
   Der Lenz ist da
Ich hoffe doch sehr, dass die momentan vorherrschenden, angenehmen Temperaturen und die allgemein verbreitete "Frühjahrsstimmung" Ihnen nicht den Verstand vernebeln und Ihren Hormonhaushalt in Aufruhr versetzen. Schließlich sind Sie ja selbst bestens darüber im Bilde, wozu das führen kann; nämlich zu Geschlechtskrankheiten, unerwünschten Schwangerschaften und gebrochenen Herzen.



Mit freundlichen Grüßen



Johannes Kaplan
Kommentar : Keine Sorge!
 Keine E-Mail , Keine Homepage

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59
60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79
80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99
100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119
120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139
140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159
160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 >

Nach oben