Gästebuch

Nachdem rechtswidrige Inhalte in das Gästebuch gestellt wurden, werden die Einträge erst nach Freischaltung durch mich veröffentlicht.
Auch Einträge, die bloße Werbung darstellen, werden gelöscht.
Beleidigungen lösche ich nicht, da sie Bestätigung meiner Thesen über Gewaltmusik und deren Hörer sind.
Man darf natürlich auch über andere Themen schreiben ...

Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Nachricht:
 
 

Aktuell sind 1885 Einträge verfügbar.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59
60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79
80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99
100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119
120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139
140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159
160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179
180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 >


Ferdinand Birnbaum hat am 02.11.2008 02:27:00 geschrieben :

Zwangsbedudelung
Bei der Aktion Dudelstopp sollte erstmal die Zwangsbedudelung auf ihrer unredlichen Heimseite gestoppt werden. Soviel zum Thema Zwangsbeschallung,Doc!
 
Kommentar: 1. Wieso unredlich?
2. Da Sie die Lautsprecher abschalten oder die Lautstärke auf 0 drehen können, handelt es sich um keine Zwangsbedudelung.

An alle: Mein Netzanschluß zuhause ist immer noch nicht freigeschaltet; werde daher andere Nachrichten später beantworten.

Sven Woytek hat am 22.10.2008 03:34:00 geschrieben :

Gewaltmusik
Sehr geehrter Herr Miehling,
ich möchte Ihnen mitteilen, dass ich kürzlich in den Genuss Ihrer Lektüre Gewaltmusik... gekommen bin. Ich kann Ihnen garnicht beschreiben, was für ein Gefühl es war so einen Schwachsinn zu lesen. Ich hoffe der Verlag sieht von einer Neuauflage ab. Vielleicht sollten Sie sich künftig auch mit Psychologie und Pädagogik auseinandersetzen, und damit meine ich nicht eine Halbwissen Abhandlung einer gewissen Tagesschau-Moderatorin! Ihre Aussagen sind völlig haltlos und entziehen sich jeglicher Vernunft.
Ihr Werk wird nicht nur spätestens nach 20 Seiten völlig fad, sondern spätestens wenn Sie den Ehemann von Madonna Guy Ritchie mit Lionel Ritchie verwechseln, auch noch urkomisch. Ich finde es dennoch lobenswert, dass Sie so an sich glauben. Ich verbleibe

mit besten Grüßen

S.Woytek
 
Kommentar: Da haben Sie tatsächlich einen Fehler gefunden. Fehlerfreie Bücher dieses Umfangs gibt es wohl kaum. An der Richtigkeit meiner Thesen ändert das nichts.

Nameless hat am 19.10.2008 03:10:00 geschrieben :

hmmm
...weis nicht, werd ihn aber fragen, wenn ich zur Prüfung bei ihm antanze
 

B.K. hat am 17.10.2008 02:14:00 geschrieben :

hm
...warum untersucht dein Organik Prof eigentlich die Umfallquote von Reissäcken in China
 

Nameless hat am 10.10.2008 19:35:00 geschrieben :

...
So langsam isses glaub sinnlos hier noch etwas zu schreiben. Seit fast 2 Monaten keine Reaktion (weder hier, noch bei Fudder noch sonst wo) des werten dkm...wo bleibt denn da der spaß

Bleibt nur noch zu sagen: D-Glucose, D-Mannose und D-Fructose bilden alle das gleiche Osazon und in China ist ein Sack Reis umgefallen.

Ich weis, interessiert keinen (außer meinem Organik Prof vieleicht *g*) aber der Rest der Seite interessiert ja auch keinen

Ansonsten euch allen vielen Dank für 2 Jahre wunderbare I-Net Unterhaltung
 
Kommentar: Kurze Erklärung aus der Bibliothek: Seit Ende August funktionieren mein Netzzugang und mein Telefon nicht mehr. Werde alles später kommentieren und beantworten ...

Yvonne (Homepage) hat am 10.10.2008 17:36:00 geschrieben :

juhu schönen Freitag
jappy

Freitag - Bekommt die besten Bilder für euer Gästebuch!

 

Benjamin Kaiser hat am 09.10.2008 21:29:00 geschrieben :

schöne Studie
http://www.independent.co.uk/arts-entertainment/music/news/classical-to-rap-music-lovers-have-much-more-in-common-than-you-would-think-919553.html

Artikel über eine neue Studie die alle ihre Behauptungen widerlegt
 
Kommentar: Nun muß ich Sie als Lügner bezeichnen. Die Studie bestätigt nämlich, daß es einen Zusammenhang zwischen Musikgeschmack und Persönlichkeit gibt. Die gemessenen Parameter sagen nichts über die Kriminalitätsbelastung der einzelnen Hörergruppen aus.

Benjamin Kaiser (aka B.K.) hat am 07.10.2008 15:19:00 geschrieben :

Schöne Kritik
Codex Flores schreibt zu ihrem Buch:
Miehlings Beweisführung zu dieser nicht gerade fein gekerbten Klassifikation wirkt denn auch eher unkonventionell, um nicht zu sagen abenteuerlich. Im Grossen und Ganzen stützt sie sich auf drei, methodisch allesamt untaugliche Strategien:

* Eine Überfülle an Zitaten soll kraft ihrer schieren Masse die Verderbtheit aller Vertreter populärer Musik nachweisen. Kontext und Herkunft der Texte kritisch zu hinterfragen oder die Glaubwürdigkeit und das Niveau der Quellen zu gewichten, scheint dem Autor verzichtbar. Meinungen werden zu Tatsachen, Ironie wird zu Klartext und blankes Gefasel wird in den hehren Stand eines gewichtigen Zeugnisses gehoben.
* Für ebensowenig nötig hält Miehling die Kontrolle, ob Ereigniskorrelationen, die sich aus dem derart präsentierten Zitatematerial scheinbar ableiten lassen, tatsächlich kausaler Natur sind oder bloss parallel auftreten, ohne sich gegenseitig zu bedingen. Dies lässt sich angesichts der Überfülle des Materials bloss anekdotisch illustrieren. So zieht Miehling etwa eine mehr oder weniger direkte Verbindung von Technokonsum zur Tatsache, dass die deutschen Neigezüge sich nicht mehr neigen und das Toll-Collect-Mautsystem versagt hat (54), oder sieht den Grund für die Zunahme des Analphabetismus in den USA in der Idealisierung von HipHop-Grössen (52).
* Schliesslich blendet Miehling konsequent alles aus, was seiner kruden Werteklassifikation der Musik widersprechen oder auch bloss ein differenzierteres Bild zeichnen würde.

Besser kann man es nicht sagen...sie haben sich als seriöser Wissenschaftler disqualifiziert.
 
Kommentar: Nein, der Rezensent hat sich disqualifiziert. Lesen Sie meine Entgegnung auf der Codex-Flores-Seite! Im übrigen gab es auch zustimmende Rezensionen, und das Buch war im Okt. 06 auf Platz 4 der Sachbuch-Bestenliste.

Benjamin Kaiser (aka B.K.) hat am 07.10.2008 15:16:00 geschrieben :

Hören Sie Gewaltmusik?
Ich habe mir nun wirklich die Mühe gemacht, ihr Buch zu lesen. Insgesamt wars eine echte humoristische Glanzleistung.

Aber sie lügen, Herr Miehling.
Sie sagten mir einmal, als ich Sie auf die große künstlerische Komplexität einiger Gewaltmusikstücke aufmerksam machte, dass sie nie bestritten hätten, dass manche U-Musik kunstvoller sein kann als E-Musik. Wie kommt dann diese Aussage in ihr Buch?
S. 610: «Wer mit der Komplexität klassischer Musik vertraut ist, der wird Gewaltmusik schon wegen ihrer künstlerischen Minderwertigkeit kritisch sehen.» Soso... haben sie nicht doch ein bisschen Gewaltmusik gehört und sind dadurch zu einem Lügner geworden?
 
Kommentar: Man muß nicht in jeder im großen und ganzen richtigen Aussage auf Ausnahmen hinweisen, die sich entweder von selbst verstehen oder auf die man, wie ich in diesem Fall, schon zuvor hingewiesen hat. Bezeichnen Sie auch jemanden als Lügner, der sagt, Rauchen sei schädlich, nur weil z.B. der Ex-Bundeskanzler Helmut Schmidt als Raucher kürzlich 90 jahre alt geworden ist?

Alex hat am 04.10.2008 18:48:00 geschrieben :

Is ja schon allesgesagt
Schade. Ihr habt ja schon alles erwähnt. Klaus, du bistein Glückspilz, dass du für so einen Müll auf über 600 Seiten sogar einen verlag gefunden hast.
 

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59
60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79
80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99
100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119
120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139
140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159
160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179
180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 >

Nach oben