Gästebuch

Nachdem rechtswidrige Inhalte in das Gästebuch gestellt wurden, werden die Einträge erst nach Freischaltung durch mich veröffentlicht.
Auch Einträge, die bloße Werbung darstellen, werden gelöscht.
Beleidigungen lösche ich nicht, da sie Bestätigung meiner Thesen über Gewaltmusik und deren Hörer sind.
Man darf natürlich auch über andere Themen schreiben ...

Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Nachricht:
 
 

Aktuell sind 1752 Einträge verfügbar.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59
60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79
80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99
100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119
120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139
140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159
160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 >


Alexander K. hat am 24.02.2010 16:33:22 geschrieben :

Heil Miehling 1/2
Sehr geehrter Herr Dr. Miehling,

als Student, der eine kritische Quellenanalyse als Basis wissenschaftlichen Arbeitens erkennt, war ich zuerst recht erfreut, als ich bei meiner Recherche über eine Musikszene, auf ihr Werk gestoßen bin. Stellung beziehen ist immer gut, das treibt den Dialog vorran. Leider musste ich bereits nach 20 Seiten feststellen, dass hier ein revisionistischer Vollxxx am Werke war. Ich nehme mir die Freiheit sie einen Vollxxxen zu nennen, da sie sich erlauben auf über 600 Seiten gegen Abertausende musikliebende Menschen zu wettern.
Es ist auf das Gründlichste recherchiert heißt es im Klappentext. Seltsam, das muss wohl beim Druck unter den Tisch gefallen sein. Stattdessen berufen sie sich auf Artikel der Klatschpresse und den Rolling Stone, den sie wiederum als Teil der Gewaltmusikbranche diffamieren. Ihre obskuren Tabellen und Wissenschaftlichen Untersuchungen sind doch wohl ein Witz.
Ich war wirklich geschockt, als ich ihr Buch gelesen habe, aber letztlich hat mich die Gewissheit beruhigt, dass sie armes Würstchen diese ganzen schwerwiegenden Anschuldigungen, den Betroffenen niemals ins Gesicht sagen würden.
 
Kommentar: Sie verschweigen, dass \"Artikel der Klatschpresse\" und der \"Rolling Stone\" nur einen Teil meiner Quellen darstellen. Im übrigen ist gerade eine gewaltmusikfreundliche Zeitschrift wohl unverdächtig, Gewaltmusiker zu Unrecht zu beschuldigen. Das gilt ebenso für Bücher von gewaltmusikfreundlich eingestellten Autoren, die den größten Teil meiner Quellen darstellen.
Welche der zitierten wiss. Untersuchungen ist ihrer Ansicht nach \"ein Witz\" und weshalb?

Katharina hat am 23.02.2010 20:23:19 geschrieben :

An Daisy
Sollte eigentlich keine Beleidigung sein sondern ihnen nur zeigen was sie da geschrieben haben...
Und wen sie wollen entschuldige ich mich in aller Form, aber ihr eintrag war genauso blöd.
Gewaltmusikhöhrer als fleischfressende bestien hinzustellen ist nehmlich auch nicht gerade freundlich...
 

Karharina hat am 23.02.2010 20:17:41 geschrieben :

...
Daisys Eintrag vom 21.02.2010

Die liebe hat wol beim schreiben dieses Textes Gewaltmusik gehört...
 

Katharina hat am 22.02.2010 16:25:38 geschrieben :

...
Ach wie wäre es wenn wir zusammen eine Studie durchführen?
Sie stellen Gewaltmusik auf ihre Seite und wenn ihre Theorie wahr ist müsste der Ton im Gästebuch härter werden, oder?
 
Kommentar: Völlig unnötig. Schauen Sie sich nur einige ältere Beiträge hier an, einschließlich Ihres geschmacklosen Ausfalls gegen Daisy!

Katharina hat am 22.02.2010 16:12:57 geschrieben :

...
//Selbstverständlich. Das ändert aber nichts daran, dass gewaltmusikhörende Menschen im Durchschnitt mehr aggressive Akte und andere Straftaten begehen als Klassikhörer...//


War ja klar das so etwas kommt...
Anstatt sich über \Gewaltmusik aufzuregen sollten sie sich lieber dafür einsetzen das Jugendliche die in von mir Geschilderten Situationen Geholfen wird.
Das wäre dann nämlich etwas Sinnvolles, was sie mit ihrer Zeit anfangen könnten...



An Daisy
Achtung! Am Nächsten Freitag wird Hirn verkauft und das brauchst du dringend...
 
Kommentar: Daisy, wenn Sie möchten werde ich diese Beleidigung löschen. Aber die Leute disqualifizieren sich ja mit solchen Bemerkungen nur selbst.

Daisy hat am 21.02.2010 13:56:58 geschrieben :

An Johannes Kaplan
Achtung, Herr Kaplan,

in einer Woche ist Vollmond!
Denken Sie daran, sich rechtzeitig am Bett festzuschnallen, damit kein Unglück passiert!
 

Daisy hat am 21.02.2010 13:53:00 geschrieben :

S-Bahn-Attacke
Ich möchte hier mal den jüngsten Vorfall in der Hamburger S-Bahn aufgreifen, wo ein 19-Jähriger von zwei ungefähr Gleichaltrigen auf brutalste Weise zusammengeschlagen wurde, nur weil er sich über zu laute Handy-Musik beschwert hatte.

Welche Art von Musik mögen die reizbaren jungen Männer da wohl gehört haben? Mozart? Bach? Wiener Walzer?
 

Johannes Kaplan hat am 21.02.2010 13:00:55 geschrieben :

Ihr nächster Nachrichtenbrief
Sie sollten bei den Antworten in Ihrem Gästebuch auf mehr Präzision achten, Herr Dr. Miehling. Es mag ja sein, daß Frau Michelle Hunziker als Kind Pflaumen gestohlen hat. Es ist jedoch unwahrscheinlich, daß sie diese aus einem Mund entwendet hat. Frau Hunziker kann demnach also keinen Mundraub begangen haben und ich bitte Sie, von der Verwendung dieses Begriffes im Zusammenhang mit ihr abzusehen.

An dieser Stelle ein Hinweis für Ihren nächsten Nachtrichtenbrief: Sicherlich haben Sie in der Tagespresse von dem tödlichen Messerangriff auf einen Berufsschullehrer in Ludwigshafen gelesen oder davon im Fernsehen erfahren. Medienberichten zufolge war der mutmaßliche Täter Anhänger der Gewaltmusik-Stilrichtung \Rap\.
 

... hat am 20.02.2010 22:30:39 geschrieben :

asd2
Bei den Millionen, die diese Musik hören, hätte schon ein geringer Prozentsatz fatale Folgen.

Ist richtig. Ist natürlich auch Standpunkt bedingt. Man kann ein Messer zum Brote schmieren verwenden oder zum töten, trotzdem ist das aus meiner Sicht kein Argument Messer zu verbieten, nur weil es ein geringer Prozentsatz als Mordwaffe benutzt. Gut, jetzt werden Sie argumentieren, dass das Messer als Solches das Leben vereinfacht, während man auf Gewaltmusik im Grunde verzichten kann. Nunja.. ich seh es halt nachdem Motto Wo gehobelt wird da fallen Spähne, Sie wahrscheinlich nicht..

/Der Begriff des \Mundraubs\ wurde 1975 aus dem StGB gestrichen. Das dürfte vor dem Diebstahl von Frau Hunziker gewesen sein./

Eben. Frau Hunziker ist 1977 geboren, ergo, war ihre Tat nix strafbar oder falsch.
 
Kommentar: Irrtum! Die Streichung bedeutet, dass das Delikt nun als normaler Diebstahl gilt und strafbar ist.

... hat am 19.02.2010 23:30:44 geschrieben :

asd
\Hinzu kommen Aussagen von Gewaltmusikhörern, dass sie Gewaltmusik aggressiv mache.\

Tja, und wie oft haben sie jetzt schon Gewaltmusiker gehört, die gesagt haben dass sie Gewaltmusik nicht aggressiv macht?! Wahrscheinlich oft genug, ergo, sinnloses Argument.

\Das sagt Einiges über Ihre Vorstellung vom \\\\\\\normalen Menschen\\\\\\\.\
Kommt drauf an ob sie im Geschäft gestohlen hat oder bei den Nachbarn vom Baum. Wie wir alle wissen, ist Mundraub nicht strafbar..
 
Kommentar: \"ergo, sinnloses Argument.\"
Nein! Es kommt ja nicht darauf an, dass Gewaltmusik ALLE Hörer aggressiv macht. Bei den Millionen, die diese Musik hören, hätte schon ein geringer Prozentsatz fatale Folgen.
Der Begriff des \"Mundraubs\" wurde 1975 aus dem StGB gestrichen. Das dürfte vor dem Diebstahl von Frau Hunziker gewesen sein.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59
60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79
80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99
100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119
120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139
140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159
160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 >

Nach oben