Gästebuch

Gästebuch

Nachdem rechtswidrige Inhalte in das Gästebuch gestellt wurden, werden die Einträge erst nach Freischaltung durch mich veröffentlicht.
Auch Einträge, die bloße Werbung darstellen, werden gelöscht.
Beleidigungen lösche ich nicht, da sie Bestätigung meiner Thesen über Gewaltmusik und deren Hörer sind.
Man darf natürlich auch über andere Themen schreiben ...

Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Icon:
Nachricht:
 
 

Aktuell sind 1732 Einträge verfügbar.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59
60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79
80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99
100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119
120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139
140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159
160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 >


 BK hat am 03.08.2011 10:57:52 geschrieben:
   Klassikfestival
Wenn Sie in der Lage sind, mir ein Klassikfestival zu nennen, bei dem über 4 Tage 70000 Menschen auf engem Raum zusammen wohnen ließe sich ja ein Vergleich ziehen....ich befürchte nur dass Sie mir keines nennen können. Insofern verbietet sich der Vergleich aufgrund von völlig unterschiedlichen Veranstaltungsformen.
Kommentar : Für Straftaten ist das keine Ausrede.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 Guitarista hat am 03.08.2011 03:28:06 geschrieben:
   Hahaha
Schaut mal, was Npage für Werbung beim Doc einblenden lässt...

Aktuell steht oben: "Die geheime Methode, Gitarre spielen unverschämt schnell zu lernen"

Kommentar : Auf Gitarren kann man auch klassische Musik spielen.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 Abschlachter hat am 03.08.2011 03:25:40 geschrieben:
   Wenn Sie's so genau wissen wollen...
Unseren Basser finden sie bei ihren tollen Recherchen unter der Band "Absurd" gewiss wieder.

Und was die Werbung angeht: Ihr rumgexxxe ist UNSERE Werbung, denn die Welt erfreut sich am gebrochenen Ego eines hinterwäldlerischen xxxlutschers wie Sie!

Kommentar : Mein Ego bricht durch Ihre Beleidigungen nicht. Wer andere beleidigt, beschmutzt sich nur selbst, weil ihm die Argumente fehlen.

Information für die Besucher des Gästebuchs:

Die Gruppe "Absurd" wurde durch einen 1993 begangenen Mord bekannter als durch ihre Musik. Die heutige Besetzung ist eine andere; der Sänger und Gitarrist Ronald Möbus ist jedoch der Bruder eines der Mörder, und er wurde selbst wegen verschiedener Delikte zu 2 Jahren Haft auf Bewährung verurteilt.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 Johannes Kaplan hat am 03.08.2011 01:23:18 geschrieben:
   Anmerkung
Diese Umrechnung von absoluten Zahlen ins Relative findet immer dann statt, wenn eine unbequeme oder unerwünschte Tatsache verschleiert werden soll. Am Sachverhalt ändert sich jedoch nichts.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 BK hat am 02.08.2011 11:53:13 geschrieben:
   Hurricane Festival GMNB
Sie betreiben wieder Augenwischerei, Herr Doktor.
Berechnet auf die Besucherzahlen des Festivals (wohlgemerkt: NUR Besucherzahlen, keine Mitarbeiter und Musiker) bedeuten Ihre angeblich erschreckenden Zahlen:
Knapp 2,5% der Besucher mussten rettungsdienstlich behandelt werden. Welche davon überhaupt für Ihr Thema relevant waren ist nicht ersichtlich.

0,4% der Besucher haben eine Straftat begangen...das ist natürlich erschreckend, wo kommen wir da nur hin...

Und dann wurden auch noch ganze 0,03% der Besucher des Platzes verwiesen...wahrlich ein Sodom und Gomorrah.
Kommentar : IHRE Formulierungen sind Augenwischerei; denn wenn z.B. 0,4 % einer Straftat überführt wurden, dann bedeutet das nicht, dass auch so "wenige" eine Straftat begangen hätten.
Seltsamerweise liest man bei Klassikfestivals so gut wie nie etwas über Straftaten, Ausschreitungen und Verletzte. Dieser Unterschied ist wesentlich!
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 Abschlachter hat am 31.07.2011 23:48:13 geschrieben:
   Lasst die Spiele beginnen
Wie? Grenze der Beleidigung? Nein, nein... es IST Beleidigung!

Und nein, ich bin kein "einzelner Gewaltmusikhörer", sondern wir sind eine Gewaltmusikfabrizierende und Gewaltmusikveherrlichende Band. Wenn Sie auch nur eins und eins addieren könnten, hätten Sie den Singular bereits am Erwähnen des inhaftierten Bandmembers rausgelesen.

Wir legitimieren jegliche Form von akkustischer Gewalt, wie auch Napalm Death, Cannibal Corpse und Eisregen.

Gewaltmusik ist gut, denn so wird man wenigstens kein schwules Mobbingopfer wie Klassikhörer

Also, die Erlaubnis haben wir ja nun nicht, aber dennoch werden wir es veröffentlichen... Sie können ja gegen uns klagen, wenn Sie uns finden
Kommentar : "hätten Sie den Singular bereits am Erwähnen des inhaftierten Bandmembers rausgelesen"
Es war eben die Frage, ob das nicht alles erfunden ist. Ein Gewaltmusiker im Gefängnis, das ist natürlich nicht unrealistisch. Weswegen ist er inhaftiert?

"Sie können ja gegen uns klagen, wenn Sie uns finden"
Werde ich tun. Bis dahin nehme ich es als gute Werbung.


 Keine E-Mail , Keine Homepage

 Abschlachter hat am 30.07.2011 02:14:38 geschrieben:
   Boah, ey
Wir nicht existieren? Wir haben ein kleines Privatlabel namens "MoreGoreRecords" und haben es nicht nötig uns mit Profilhurerei a'la Jewtube und Myxxx in die erbärmlichen Ärsche der Mainstream-Nutten zu verkriechen! Gore Metal ist und bleibt Gore Metal und unsere Alben SIND erfolgreich (pro Gig etwa 200 verkaufte Scheiben und in unserem Privatmailorder seit 2007 insgesamt 12 000 gepresste Silberlinge).

Einnahmen = Ausgaben und Ausgaben = Einnahmen <- ganz einfache Rechnung, auch für degenerierte Klassikfans.

Man findet uns schon auf "einschlägigen" Seiten, doch da reicht wohl deine Recherche-Energie nicht aus, wa?

Also beantworte einfach unsere Frage und diskutiere hier nicht rum wie ein Freier auf'm Jungenstrich in Thailand!
Kommentar : Ob Sie nun als Gruppe existieren oder irgendein einzelner Gewaltmusikhörer sind: Immerhin sind Sie ein gutes Beispiel dafür, wie berechtigt meine Kritik an dieser Musik und ihrer Szene ist.
Dass ich jemandem das Einverständnis gebe, ein Lied über mich zu veröffentlichen, das die Grenze zur Beleidigung überschreitet, wie es der von Ihnen genannte Titel zeigt, können Sie nicht im Ernst erwarten.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 Abschlachter hat am 29.07.2011 14:11:33 geschrieben:
   Name
Tach,
wir sind die Band "Abschlachter" aus Bochum und machen das, was Sie als "Gewaltmusik" bezeichnen.

Nach unseren erfolgreichen Alben "Abschlachten" und "Childslaughter" sowie der EP "Keine Gnade" hatten wir einige anwaltliche Probleme, da drehstuhlfurzende Bürokraten wie Sie etwas gegen unsere zu Recht gewaltverherrlichenden Texte hatten.

Nun zur Frage: Wir haben einen Song geschrieben, in dem wir Ihren verkackten Namen benutzen und wollten nun klarstellen, ob Sie was dagegen hätten. Auflage vom Anwalt.

Sobald unser Bassist aus dem Knast ist, wollen wir mit den Aufnahmen für den Song "Verquerer Untermensch" beginnen.

Cheers,
"Bloodgrinder" von Abschlachter!
Kommentar : Wenn Ihre Alben erfolgreich waren, müssten sich Informationen dazu im Netz finden. Da das nicht der Fall ist, gehe ich davon aus, dass diese Alben sowie Ihre angebliche Gruppe nicht existieren.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 Babykiller hat am 29.07.2011 13:21:53 geschrieben:
   ???
" Bk schrieb am 27.08.2010 um 10:14:
..
Babygeschrei macht Männer erwiesenermaßen auch aggressiv. Wollen sie nun Babies verbieten?

Es ist das selbe wie mit Killerspielen.
Menschen, die sich damit befassen, werden nicht wegen Konsums des Mediums gewalttätig sondern sozialen, tiefgreifenden Problemen wie Mobbing ect.

Ich denke, das wurde in den letzten Jahren schon mehr als ausreichend dargelegt Hr. Doktor!
Kommentar: Dann lesen Sie bitte: http://www.amazon.de/Violent-Video-Effects-Children-Adolescents/dp/0195309839/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books-intl-de&qid=1282946047&sr=1-1"

Wieso nehmen Sie nicht Stellung zu den Babys?
Kommentar : Babys sind ein ganz anderes Thema. Da sie noch nicht sprechen können, gehört Schreien zu ihren natürlichen Lebensäußerungen. Aber niemand ist daran interessiert, dass sie schreien; die Eltern dürften am meisten darunter leiden.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 Stefan Wiesmer hat am 29.07.2011 13:20:01 geschrieben:
   DANKE
Ich möchte mich bei Ihnen in aller Form für ihr Buch und ihre Nachrichtenbriefe bedanken.

Anfangs schmunzelte ich noch, doch bei genauerer Betrachtung ihrer Thesen konnte ich Ihnen nur zustimmen.

Nun bin ich in der Klassik noch nicht allzu tief eingestiegen, habe jedoch bereits alle meine Schallplatten, CDs und Kassetten entsorgt (ebenso meine Gitarren).

Nun wollte ich Sie auf diesem Wege bitten, mir ein paar Tips bez. ihrer liebsten Komponisten zu geben. Wen empfehlen Sie?
Kommentar : Entsorgt? Ob Ihr Beitrag wohl ironisch gemeint ist?
Wie auch immer, meine liebsten Komponisten müssen nicht die Ihren werden. Am besten hören Sie immer wieder einen Klassik-Radiosender und bilden sich selbst ein Urteil. Auch bei youtube kann man schöne Sachen hören; natürlich kommt es immer auch auf eine gute Interpretation an. Auf jeden Fall rate ich zu Interpreten, die historische Aufführungspraxis betreiben und die jeweils zur Musik passenden Instrumente verwenden. Bei Musik ab ca. 1850 gibt es das allerdings nur selten - wobei die Unterschiede zu modernen Instrumenten mit der Zeit freilich kleiner werden.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59
60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79
80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99
100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119
120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139
140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159
160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 >

Nach oben