Gästebuch

Gästebuch

Nachdem rechtswidrige Inhalte in das Gästebuch gestellt wurden, werden die Einträge erst nach Freischaltung durch mich veröffentlicht.
Auch Einträge, die bloße Werbung darstellen, werden gelöscht.
Beleidigungen lösche ich nicht, da sie Bestätigung meiner Thesen über Gewaltmusik und deren Hörer sind.
Man darf natürlich auch über andere Themen schreiben ...

Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Icon:
Nachricht:
 
Sicherheitsfrage:
Was ist das Gegenteil von "groß"?
Sicherheitsfrage:Enter the text shown on the image:
 

Aktuell sind 1727 Einträge verfügbar.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59
60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79
80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99
100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119
120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139
140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159
160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 >


 Nameless hat am 05.08.2011 12:06:00 geschrieben:
   ...
Absolute Zahlen haben statistisch gesehen keine Aussage. Die relativen Zahlen auch nur dann, wenn man sie mit irgendwas vergleichen kann. Womit vergleichen? Ich würde mal sagen, sie fangen mal mit wissenschaftlichen Methoden an, erstellen ein Profil der Besucher des Festivals (Alter, Geschlecht, Gesellschaftlicher Status) und ermitteln wie häufig Straftaten in diesen teilen der Gesellschaft und in diesem Zeitraum sind. Liegt der Anteil an Straftaten auf dem Festival dann höher als der eben ermittelte Erwartungswert, dann "könnte" es mit der Musik oder der Veranstaltung selbst zu tun haben, ansonsten haben diese Zahlen für ihre These keinerlei Bedeutung.

Also Herr Miehling: fangen sie mit der statistik an und hören sie auf, sinnlose Zahlen zusammen zu tragen die sie dann so interpretieren wie es ihnen gerade passt. Und hören sie bitte, bitte auf ihr Vorgehen auch noch "wissenschaftlich" zu nennen.
Kommentar : Das sind empirische Daten, die selbstverständlich auch in der Wissenschaft erhoben werden. Im übrigen ist der GMNB ein Nachrichtenbrief und keine wissenschaftliche Abhandlung.

Statistische und andere wissenschaftliche Studien habe ich in meinen Veröffentlichungen zur Genüge zitiert.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 Johannes Kaplan hat am 05.08.2011 01:24:12 geschrieben:
   Antwort an BK
Doch, diese haben sie, da diese Straftaten bei einer Gewaltmusik-Veranstaltung verübt wurden und es sie ohne diese Veranstaltung nicht gegeben hätte.

Das ist richtig, werter Herr Dr. Miehling. Jedoch hat diese Meldung keinen gewaltmusikalischen Inhalt. Darum habe ich Sie unter der Überschrift "Blick über den Tellerrand" darauf hingewiesen.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 Johannes Kaplan hat am 04.08.2011 16:11:50 geschrieben:
   Blick über den Tellerrand
An dieser Stelle im Netz können Sie einen Artikel über den Mißbrauch von sozialen Netzwerken zum Erschleichen von Beförderungsleistungen lesen: http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/6/0,3672,8315782,00.html
Kommentar : Danke! Für mich gehört das noch "unter den Tellerrand", da ja Kriminalität und Werteverfall ein Symptom des Gewaltmusikkonsums sind.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 BK hat am 04.08.2011 02:09:51 geschrieben:
   ...
Habe ich irgendwo geschrieben, dass der Veranstaltungscharakter eine Ausrede für Straftaten sein soll, Herr Miehling?
Oder drehen Sie sich wirklich alles so hin wie Sie es grade brauchen?
Ich wage zu behaupten, dass, falls es ein Klassikfestival gäbe, an dem über 4 Tage inkl. Musiker und Mitarbeitern knapp 100.000 Menschen auf engstem Raum wohnen, die absoluten Zahlen nicht wesentliche geringer währen.

Im Übrigen haben Sie nichts davon geschrieben, dass 300 Personen einer Straftat überführt worden wären, sondern nur, dass es 300 Straftaten gab. Das ist ein signifikanter Unterschied.

Und lieber Herr Kaplan, absolute Zahlen haben, wenn sie nicht in Relation stehen, keinerlei Signifikanz. Grundlagen der Statistik. Es soll Leute geben, die solche Fragen in einem Universitätsstudium behandelt haben.
Kommentar : Es liegt in der Natur der Sache, dass nur gemeldete Straftaten als Zahl angegeben werden.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 Johannes Kaplan hat am 03.08.2011 22:44:15 geschrieben:
   Todesfall
Einen Todesfall gab es im Umfeld der Gewaltmusik-Veranstaltung "Wacken". Einzelheiten können Sie dieser Nachrichtenmeldung entnehmen: http://www.ndr.de/regional/schleswig-holstein/unfall913.html
Kommentar : Danke! Allerdings handelt es sich um einen Verkehrsunfall, dessen Ursache noch nicht geklärt ist.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 BK hat am 03.08.2011 10:57:52 geschrieben:
   Klassikfestival
Wenn Sie in der Lage sind, mir ein Klassikfestival zu nennen, bei dem über 4 Tage 70000 Menschen auf engem Raum zusammen wohnen ließe sich ja ein Vergleich ziehen....ich befürchte nur dass Sie mir keines nennen können. Insofern verbietet sich der Vergleich aufgrund von völlig unterschiedlichen Veranstaltungsformen.
Kommentar : Für Straftaten ist das keine Ausrede.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 Guitarista hat am 03.08.2011 03:28:06 geschrieben:
   Hahaha
Schaut mal, was Npage für Werbung beim Doc einblenden lässt...

Aktuell steht oben: "Die geheime Methode, Gitarre spielen unverschämt schnell zu lernen"

:D
Kommentar : Auf Gitarren kann man auch klassische Musik spielen.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 Abschlachter hat am 03.08.2011 03:25:40 geschrieben:
   Wenn Sie's so genau wissen wollen...
Unseren Basser finden sie bei ihren tollen Recherchen unter der Band "Absurd" gewiss wieder.

Und was die Werbung angeht: Ihr rumgexxxe ist UNSERE Werbung, denn die Welt erfreut sich am gebrochenen Ego eines hinterwäldlerischen xxxlutschers wie Sie!

Kommentar : Mein Ego bricht durch Ihre Beleidigungen nicht. Wer andere beleidigt, beschmutzt sich nur selbst, weil ihm die Argumente fehlen.

Information für die Besucher des Gästebuchs:

Die Gruppe "Absurd" wurde durch einen 1993 begangenen Mord bekannter als durch ihre Musik. Die heutige Besetzung ist eine andere; der Sänger und Gitarrist Ronald Möbus ist jedoch der Bruder eines der Mörder, und er wurde selbst wegen verschiedener Delikte zu 2 Jahren Haft auf Bewährung verurteilt.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 Johannes Kaplan hat am 03.08.2011 01:23:18 geschrieben:
   Anmerkung
Diese Umrechnung von absoluten Zahlen ins Relative findet immer dann statt, wenn eine unbequeme oder unerwünschte Tatsache verschleiert werden soll. Am Sachverhalt ändert sich jedoch nichts.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 BK hat am 02.08.2011 11:53:13 geschrieben:
   Hurricane Festival GMNB
Sie betreiben wieder Augenwischerei, Herr Doktor.
Berechnet auf die Besucherzahlen des Festivals (wohlgemerkt: NUR Besucherzahlen, keine Mitarbeiter und Musiker) bedeuten Ihre angeblich erschreckenden Zahlen:
Knapp 2,5% der Besucher mussten rettungsdienstlich behandelt werden. Welche davon überhaupt für Ihr Thema relevant waren ist nicht ersichtlich.

0,4% der Besucher haben eine Straftat begangen...das ist natürlich erschreckend, wo kommen wir da nur hin...

Und dann wurden auch noch ganze 0,03% der Besucher des Platzes verwiesen...wahrlich ein Sodom und Gomorrah.
Kommentar : IHRE Formulierungen sind Augenwischerei; denn wenn z.B. 0,4 % einer Straftat überführt wurden, dann bedeutet das nicht, dass auch so "wenige" eine Straftat begangen hätten.
Seltsamerweise liest man bei Klassikfestivals so gut wie nie etwas über Straftaten, Ausschreitungen und Verletzte. Dieser Unterschied ist wesentlich!
 Keine E-Mail , Keine Homepage

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59
60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79
80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99
100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119
120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139
140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159
160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 >

Nach oben