Gästebuch

Gästebuch

Nachdem rechtswidrige Inhalte in das Gästebuch gestellt wurden, werden die Einträge erst nach Freischaltung durch mich veröffentlicht.
Auch Einträge, die bloße Werbung darstellen, werden gelöscht.
Beleidigungen lösche ich nicht, da sie Bestätigung meiner Thesen über Gewaltmusik und deren Hörer sind.
Man darf natürlich auch über andere Themen schreiben ...

Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Icon:
Nachricht:
 
 

Aktuell sind 1747 Einträge verfügbar.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59
60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79
80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99
100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119
120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139
140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159
160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 >


 BK hat am 12.10.2011 12:14:49 geschrieben:
   Starke Minderheit im Bundestag
Mich interessiert da eher, was Ökonomen dazu zu sagen haben...und die sind zu fast 100% der Meinung, ein Ausscheren Deutschlands aus dem ESM z. Bsp. wäre fatal für die deutsche Wirtschaft.
Kommentar : Die prozentuale Verteilung ist mir nicht bekannt, aber ich habe nach allem, was ich zum Thema gelesen und im Fernsehen verfolgt habe, nicht den Eindruck einer so einseitigen Verteilung. Bis jetzt (!) ging es uns durch den Euro zwar nicht schlechter als zu DM-Zeiten, aber auch nicht signifikant besser. Ich sehe im "Rettungsschirm" ein Fass ohne Boden, das uns in den Ruin führen kann, und das zudem zum Schuldenmachen einlädt. Es gibt inzwischen den m.E. sehr vernünftigen Vorschlag einer treuhänderischen Verwaltung des griechischen Staatsvermögens. Natürlich weiß ich, dass das ohne Zustimmung Griechenlands juristisch nicht machbar ist. Ich bin jedenfalls als deutscher Staatsbürger nicht bereit, das Über-die-Ver hältnisse-Leben anderer Länder zu finanzieren.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 BK hat am 11.10.2011 17:20:12 geschrieben:
   GMNB
Ich frage mich seit Jahren zunehmend, wie ein Mensch einen Doktortitel erreichen kann, der eine derart undifferenzierte Weltsicht hat.
Ist Ihnen bewusst, welche ökonomischen Folgen es hätte, würde Deutschland z. Bsp. aus dem EU-Rettungsschirm ausscheren??
Es muss einem nicht gefallen, dass Abermilliarden an Steuergeldern geopfert werden, um anderer Leute Schulden zu begleichen. Nur wären die Folgen, täte man das nicht, ungleich dramatischer. Das MUSS man als halbwegs intelligenter Mensch erkennen.
Kommentar : Es gibt eine starke Minderheit im Bundestag, die den Rettungsschirm ebenfalls für falsch hält.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 BK hat am 11.10.2011 17:00:42 geschrieben:
   GMNB 181
Bemerkungen:
1. Das Borderline-Syndrom existiert und kann nicht einfach wegdiskutiert werden, insbesondere in Verbindung mit dem SVV Syndrom.

2. Dass Sie bei Ihren sonstigen abstrusen Thesen auch dem Märchen der sog. "Klimalüge" anhängen wundert mich gar nicht. Der anthropogene Klimawandel ist belegt. Beweisen Sie mir das Gegenteil, wenn Sie so davon überzeugt sind. Übrigens werden die von Henrik Svensmark untersuchten Effekte der Wolkenbildung und der Sonne von niemandem verneint. Nichtsdestotrotz hat er sich diskreditiert, als er das bloße Vorhandensein einer aktuellen Erwärmung bestritt.

3. Fall Gäfgen - pervertierte Rechtsstaat
Entschuldigung, aber das ist unterstes Bildzeitungsniveau.
Gerade WEIL wir in einem Rechtstaat leben, hat auch ein verachtenswerter Mensch wie Gäfgen das Recht auf körperliche Unversehrtheit und der Berufung auf seine Grundrechte. Wenn diese verletzt werden, hat auch er ein Anrecht auf Entschädigung. DAS ist genau das, was einen Rechtsstaat ausmacht, Herr Miehling. Dass Gäfgens Entscheidung, überhaupt Entschädigung zu fordern, dreist war und viele Menschen zu Recht wütend macht, steht auf einem anderen Blatt.
Kommentar : 1. Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass es dazu verschiedene Standpunkte gibt.

2. Natürlich bin ich kein Klimaforscher. Aber das sind die meisten, die vom anthropogenen Klimawandel reden, ebenfalls nicht. Mich überzeugen die Argumente der weniger populären Forscher allerdings mehr, weswegen ich gerne auf entsprechende Artikel verweise.

3. Mit dem Begriff wollte ich nicht die Entscheidung des Gerichts kritisieren, sondern die Grundlagen, auf denen sie gefällt wurde. Sie übersehen, dass ein Straftäter selbstverständlich Einschränkungen seiner Grundrechte hinnehmen muss; andernfalls wäre Bestrafung überhaupt nicht möglich.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 Johannes Kaplan hat am 10.10.2011 13:51:07 geschrieben:
   Nachrichtenmeldungen / Gewaltmusik-Nachrichtenbriefe 181-190
Diese beiden Nachrichtenmeldungen könnten für Sie von Interesse sein:
http://www.metal-hammer.de/news/meldungen/article118623/bring-me-the-horizon-sykes-imitator-versuchte-maedchen-zu-toeten.html
http://www.metal-hammer.de/news/meldungen/article118762/metallica-und-bring-me-the-horizon-in-morde-verwickelt.html

An dieser Stelle, werter Herr Dr. Miehling, möchte ich Ihnen für Ihre eindringlichen Geleitworte in Ihren Gewaltmusik-Nachrichtenbriefen 181-190 danken. Diese stellen erneut eine lesenswerte Lektüre dar. Gerne würde ich Ihnen dazu einige Kommentare schreiben und Fragen stellen.

Der Begriff "Weltnetz" (siehe Geleitwort des Nachrichtenbriefes Nr. 183) birgt ob seiner Gebräuchlichkeit in rechtsgerichteten und rechtsradikalen Kreisen leicht ein politisches Fettnäpfchen. Neutraler und ebenso anglizismenfrei wäre hier der einfache Begriff "Netz".

Sie schreiben im Geleitwort des Nachrichtenbriefes Nr. 185: "Auch
das Recht auf Vergeltung gehört zu den Menschenrechten, die zu allen Zeiten und in allen Kulturen aus dem natürlichen menschlichen Rechtsempfinden gewachsen sind."
Dieser Satz könnte bei naiver (oder mutwilliger) Fehlinterpretation leicht als Billigung der Selbstjustiz mißverstanden werden.

Im Geleitwort des Nachrichtenbriefes Nr. 186 schreiben Sie: "Keine der etablierten Parteien ist konsequent, wenn es um die Bekämpfung von Verbrechen geht."
Vertritt eine der nicht etablierten Parteien Ihrer Meinung nach diese Konsequenz?

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Johannes Kaplan


Kommentar : Danke! Sehr interessant!
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 !!2 hat am 07.10.2011 10:44:03 geschrieben:
   -
Pater Robert Maria Saur schrieb am 21.09.2011 um 19:17:
[...]Ironie ist ein Instrument des Satans, ebenso wie die Gewaltmusik und Killerspiele.
Zu dem Lied: Lesen sie sich mal die Kommentare darunter durch. So etwas kommt doch nur durch Gewaltmusik zustande.
Kommentar : Das liegt daran, dass der Interpret auch Gewaltmusik macht, wie man hier hören kann:
http://www.youtube.com/watch?v=1wFoSbjXB68&feature=list_related&playnext=1&list=AVGxdCwVVULXcp__49jiaSRvMgN9JsWMwu
Logischerweise besteht also seine Fangemeinde aus Gewaltmusikhörern und drückt sich entsprechend aus.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 !!1 hat am 06.10.2011 11:28:07 geschrieben:
   ...
[quote]"Mehlxxx" und "Miehling" schreiben sich ja auch fast gleich ...[/quote]
Also Herr Miehling, schämen sie sich! Sie wissen doch, dass Ironie Satanswerk ist
Was halten sie übrigens von dieser Gewaltmusik?
Kommentar : Wo steht, dass Ironie Satanswerk ist? Aber da ich nicht religiös bin, fühle ich mich an kirchliche Lehren auch nicht gebunden.

Das Stück ist eine seltsame Mischung aus schlecht komponiertem Neobarock und Neoklassik, mit Synthesizerklängen produziert; aber keine Gewaltmusik.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 Pater Robert Maria Saur hat am 05.10.2011 21:00:47 geschrieben:
   Entschuldigung!
Lieber Herr Mehlling,

ich möchte mich hiermit aufrichtig dafür entschuldigen, daß ich beim Buchstabieren Ihres Namens in der GV offensichtlich einen Fehler gemacht habe. Ich hoffe Sie nehmen mir dies nicht übel, ich bion wohl ein wenig überarbeitet.

Hochachtungsvoll,
Pater Robert Maria Saur
Kommentar : "Mehlsack" und "Miehling" schreiben sich ja auch fast gleich ...
 E-Mail , Keine Homepage

 Pater Robert Maria Saur hat am 05.10.2011 20:57:48 geschrieben:
   Ich muss doch sehr bitten!
Liebe Gemeinde,

ich möchte nun einmal klarstellen, daß meine Person mit den Betreibern der Seite "Gehirnverschmutzung" nichts zu tun hat, auch wenn dieser weit verbreitete Irrtum hier bereits seit einiger Zeit die Runde macht. Die Tatsache, daß ich als engagierter Verfechter von Anstand und Moral diese Plattform nutze um meinen erzieherischen Ethos zu verbreiten bedeutet nicht, daß ich auch ansonsten weiter mit der Seite "Gehirnverschmutzung" in Verbindung stehe. Diese Ehre gebührt mir nicht, auch wenn ich die Seite persönlich sehr schätze.
Lieber K.K., die menschenverachtenden Witze ihres Komödianten habe ich mir angesehen und kann dazu nur sagen, daß Sie schon noch sehen werden, was Sie von Ihren blasphemischen Neigungen haben werden, wenn Sie einmal an die Himmelstüre klopfen.
Zu den Zeiten der Inquisition hätte es soetwas jedenfalls nicht gegeben!
Aber wenn meine und Herrn Mehlings Pläne aufgehen, dann werden solche Auswüchse bald nicht mehr den Frieden auf Erden stören.

Freundliche Grüße,

Pater Robert Maria Saur
 E-Mail , Keine Homepage

 K.K. hat am 04.10.2011 13:24:39 geschrieben:
   ..
Naja, aber man muss sich ja schon Fragen, wie man so eine Seite wie seine "Gehirnverschmutzungsseite", über mehrere Jahre lang aufrecht erhalten kann und sich die Mühe macht in seinem Forum mit Jedem zu diskutieren (ebenfalls über mehrere Jahre). Ob er Pater ist oder nicht ist die Frage, aber irgendwo ist mir dann doch der Aufwand zu groß um zu Glauben, dass seine Ansichten reine Satire sind.

Zum Video: Das Meiste ist wirklich ziemlich oberflächlich, allerdings hatte ich das auch eher als Provokation, nicht als ernstgemeinte Kirchenkritik gepostet. Und ich schätze das war auch die Intention von Hagen Rether bei diesem Teil seines Programms.

Wie auch immer.
Kommentar : Anfangs war ich auch unsicher. Aber schauen Sie mal hier:
http://www.gehirnverschmutzung.info/forum/comments.php?DiscussionID=560&page=1#Item_0
in seinem zweiten Beitrag vom 15. 9., wie er meinen Namen verballhornt. Das macht kein echter Gewaltmusikgegner, und ein Pater schon gar nicht.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 K.K. hat am 03.10.2011 16:08:57 geschrieben:
   Katholizismus
Der jute Pater ist das Beste Beispiel dafür, warum ich von der katholischen Kirche nichts halte. Da der Pater von Ironie und Blasphemie soviel hält, hier mal ein nettes Video:

http://www.youtube.com/watch?v=vxmuLXsWTOE&feature=related
Kommentar : Wie ich schon einmal gesagt habe: Der Pater ist offenbar nicht echt!

Zum Video: Es spricht nicht für das Niveau des Kabarettisten, billige Scherze mit dem Aussehen und dem Namen von Personen zu machen. Genau das kenne ich auch von meinen Gegnern.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59
60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79
80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99
100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119
120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139
140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159
160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 >

Nach oben