Gästebuch

Gästebuch

Nachdem rechtswidrige Inhalte in das Gästebuch gestellt wurden, werden die Einträge erst nach Freischaltung durch mich veröffentlicht.
Auch Einträge, die bloße Werbung darstellen, werden gelöscht.
Beleidigungen lösche ich nicht, da sie Bestätigung meiner Thesen über Gewaltmusik und deren Hörer sind.
Man darf natürlich auch über andere Themen schreiben ...

Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Icon:
Nachricht:
 
 

Aktuell sind 1734 Einträge verfügbar.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59
60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79
80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99
100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119
120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139
140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159
160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 >


 BK hat am 19.10.2011 13:32:17 geschrieben:
   Klima
Sie schreiben: /die Zukunft wird hoffentlich entscheiden, wer Recht hatte/.
Es geht hier nicht darum wer Recht hat und wer nicht. Ich hoffe sogar inständig, dass Sie und andere Skeptiker vielleicht doch Recht behalten.
Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Argumente der Skeptiker, wie unten schon geschrieben, wissenschaftlicher Unfug sind.
Aber mit den Prinzipien wissenschaftlichen Arbeitens haben Sie es ja eh nicht so, nicht wahr.
Kommentar : Der letzte Satz ist eine bösartige Unterstellung. Ich habe nie behauptet, zum Thema Klimawandel wissenschaftlich gearbeitet zu haben. Beim Thema Gewaltmusik arbeite ich mit den wissenschaftlichen Methoden des Auswerten und Vergleichens und des Ziehens von Schlüssen mithilfe des gesunden Menschenverstandes, ohne den zumindest in den Geisteswissenschaften kein Wissenschaftler auskommt.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 BK hat am 19.10.2011 13:28:47 geschrieben:
   Rechtsstaat
Nein, Herr Miehling, SIE verstehen nicht.
Das was Sie hier effektiv fordern, nämlich den Verlust solcher elementaren Grundrechte wie Recht auf körperliche Unversehrtheit, Menschenwürde und Klagerecht für einen Mörder, widerspricht den Prinzipien der Demokratie, der UN-Menschenrechtskonvention, dem Gedanken der Aufklärung und dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland.
Ich störe mich an Ihrer Formulierung im GMNB die da lautet: /pervertierter Rechtsstaat/. Das Urteil UND die gesetzliche Grundlage auf der es gefällt wurde, sind WESENTLICHER Bestandteil dessen, was wir Rechtsstaat nennen. Schaffen Sie diese gesetzliche Grundlage ab, schaffen Sie den Rechtsstaat ab. Damit würden SIE den Rechtsstaat pervertieren, niemand sonst.
Kommentar : Da sind wir unterschiedlicher Meinung.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 BK hat am 19.10.2011 13:14:05 geschrieben:
   Klima
Ich bin kein Klimaforscher, aber muss mich im Rahmen meiner ehrenamtlichen Tätigkeit intensiv mit diesem Thema auseinandersetzen.
Und auch ich habe, glauben Sie mir, die Argumente der Skeptiker mehrfach gehört und gelesen. Ich gehe, im Gegensatz zu Ihnen, vorher nicht mit einer schon festgefassten Meinung an ein Thema heran und suche mir dann nur die Quellen, die hoffentlich meine Meinung bestätigen.
Die Argumente der Skeptiker haben sich A) entweder als wissenschaftlicher Unsinn erwiesen oder B) als glatte Lüge.
Nochmal ein paar Beispiele gefällig?
http://www.skepticalscience.com/translation.php?a=22&l=6

http://www.skepticalscience.com/translation.php?a=18&l=6

http://www.skepticalscience.com/translation.php?a=50&l=6

http://www.skepticalscience.com/arg_Globale-Erwaermung-wissenschaftlicher-Konsens.htm

http://www.skepticalscience.com/arg_globale-abkuehlung.htm

http://www.skepticalscience.com/arg_Klimamodelle.htm

http://www.skepticalscience.com/translation.php?a=110&l=6

http://www.skepticalscience.com/Can-animals-and-plants-adapt-to-global-warming.htm

http://www.skepticalscience.com/arg_globale-erwaermung-1998-beendet.htm

http://www.skepticalscience.com/translation.php?a=21&l=6
Kommentar : Ich gehe nicht "mit einer schon festgefassten Meinung an ein Thema heran und suche mir dann nur die Quellen, die hoffentlich meine Meinung bestätigen". Ich habe in den letzten Jahren verschiedene Meinungen zum Klimawandel gehört und gelesen und mir daraus meine eigene gebildet, so wie sich wohl alle Menschen Meinungen zu vielen Themen bilden, in denen sie selbst kein Experte sind.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 Europäer hat am 19.10.2011 03:19:26 geschrieben:
   Euro:
Aber Griechenland und andere extrem verschuldete Länder könnten aus dem Euro aussteigen; und dann gibt es noch den Vorschlag einer Treuhand-Gesellschaft für das griechische Staatsvermögen.
Möchte auf diesen Kommentar, und die übrigen Kommentare eingehen:
Ich hoffe das der Euro erhalten bleibt. Bin für ein Solidarisches Europa der Regionen, Völkervielfalt und Sprachen. Und ich hoffe auch das die Menschen in Europa besser miteinander umgehen, und es ein Vereinigtes Europa gibt, wo auch alle Völker ohne Nationalstaat zu ihrem Recht kommen. Auf das Nationalstaatliches Denken in Europa in den Hintergrund gedrängt wird, und Gerechtigkeit, und Wahrehit Siegen mögen:
 E-Mail , Keine Homepage

 BK hat am 18.10.2011 12:06:11 geschrieben:
   Klima Teil 3
Fakt ist: Die momentane CO2 Konzentration ist die höchste seit 650000 Jahren.
Schaut man sich die Diagramme genauer an, zeigt sich: ERST steigt das CO2, dann die Temperatur...irgendwann überholt die Temperatur das CO2, was zu der bekannten Missinterpretation führt, das CO2 hinke der Temperatur hinterher. Grund hierfür sind auch wieder positive Rückkopplungseffekte.

Die Troposphäre ist nicht bis 12, sonder bis 18 Kilometer dick. Die nachfolgende Erklärung ist falsch und irreführend. In welcher Höhe wurden die Messungen durchgeführt? Unter welchen Bedingungen? Auch ein /Wärmestau/ ist Blödsinn. Der Autor sollte sich mit der genauen Physik des Treibhauseffektes auseinandersetzen.

Die Effekte der Sonnenflecken und der kosmischen Strahlung werden von der seriösen Forschung keinesfalls verneint, sondern mit eingerechnet!
Kommentar : Ich sehe, Sie sind offenbar ein Experte. Jedenfalls stützten sich die zwei oder drei Fernsehsendungen mit einer von der politische korrekten abweichenden Meinung zum Klimawandel, die ich gesehen habe, auch auf Experten.
Die Zukunft wird hoffentlich entscheiden, wer Recht hatte.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 BK hat am 18.10.2011 11:50:49 geschrieben:
   Klima Teil 2
Im durchlässigsten Teil der Atmosphäre für Wärmestrahlung, unserem Fenster zum All, bei Wellenlängen von 10-11 µm liegt eine schwache Absorption von CO2, welche bei Verdopplung des CIO2-Gehaltes noch eine doppelte Absorption verursacht. Sie trägt etwa 30% der Strahlungsbilanzänderung durch CO2-Änderungen (Graßl 2007, S. 27)
Der weitgehenden Sättigung der CO2-Absorptionsbanden wird dadurch Rechnung getragen, dass im Vergleich mit anderen Treibhausgasen CO2 das geringste Erwärmungspotential besitzt, nämlich 1. Der Beitrag anderer Treibhausgase wie CH4 (Methan), N2O (Lachgas), SF6 (Schwefelhexafluorid) zum Treibhauseffekt ist deutlich höher. Ihr globales Erwärmungspotential beträgt jeweils 21, 310 und 23.900
Das erste Molekül CO2 in der Atmosphäre absorbiert eine große Menge an Infrarot-Strahlung die vom Erdboden ausgeht. Jedes weitere CO2-Molekül hat eine jeweils geringere Absorptionswirkung, weil große Teile der Infrarot-Strahlung bereits vom anderen CO2 absorbiert wurden. Bei CO2 muß die Konzentration jeweils verdoppelt werden, um die Temperatur um einen festen Betrag zu erhöhen. Die Absorptionsbanden werden in der Natur niemals vollständig gesättigt sein (Archer & Rahmstorf 2010, S. 22).
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 BK hat am 18.10.2011 11:49:06 geschrieben:
   Klima Teil 1
Fehler:
1. Klima ist NICHT die Statistik des Wetters, sondern umfasst sehr viel mehr Parameter.

2. Der Abschnitt über die Globaltemperatur ist wirr...was ist das Problem daran, dass die Durchschnittstemperaturen in der Antarktis und in der Wüste sehr voneinander abweichen? Das hat für die Aussagekraft der globalen Durchschnittstemperatur keinerlei Bedeutung.

3. Der Wärmeeffekt, den Städte auf Messstationen haben wird bei Ermittlung der Daten mit eingerechnet bzw. berücksichtigt. Auf Messschiffen wird die Temperatur IMMER in einer standardisierten Höhe über Wasserspiegel gemessen.

4. Natürlich hat die Erde immer schon Temperaturschwankungen gekannt. Aber: Noch nie ist die Temperatur so schnell gestiegen UND die Ursachen für die Schwankungen sind hinlänglich bekannt und werden auch nicht totgeschwiegen, wie das so gerne behauptet wird.

5. Der Abschnitt über den Treibhauseffekt ist oberflächlich, eigentlich sogar falsch.
Es stimmt auch nicht, dass dieser Effekt noch /wenig verstanden/ sei, wie behauptet.
Die Strahlungseigenschaften von CO2 sind experimentell bewiesen. Dass Wasserdampf das stärkste Treibhausgas ist, wird von niemandem bestritten. Es spielt in den Klimamodellen der Forscher sogar eine große Rolle, wenn es um sog. /positive Rückkopplungseffekte/ geht. Hier finden Sie Informationen dazu, und zwar von einem wirklichen Klimaforscher: http://www.weltderphysik.de/de/8371.php
Das sind physikalische Fakten, die sich nicht einfach wegdiskutieren lassen.
Das Argument der /Sättigung/ des CO2 ist schlicht falsch:
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 BK hat am 18.10.2011 11:33:18 geschrieben:
   Rechtsstaat
"Im Namen des Volkes" bedeutet nicht, dass dass der Inhalt des Urteils dem tatsächlichen oder mutmaßlichen Willen der Bevölkerung entsprechen müsste.
Ein Richter ist nach Art. 97 Abs. 1 des Grundgesetzes ausschließlich an das Gesetz gebunden, vgl. hierzu auch den einschlägigen Gesetzeskommentar.
Sie weichen wieder aus. Oder verstehen Sie einfach nicht, was Rechtsstaat bedeutet und was nicht?
Kommentar : Sie haben offenbar nicht verstanden, was ich bereits geschrieben habe: Ich behaupte nicht, dass die Richter aufgrund der Gesetzeslage anders hätten urteilen müssen, sondern dass die Gesetzeslage offenbar dem breiten Rechtsempfinden widerspricht.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 BK hat am 17.10.2011 15:48:08 geschrieben:
   ESM
Ein Ausstieg aus dem Euro wäre fatal für die europäische Wirtschaft...und für die deutsche.
http://www.focus.de/finanzen/news/finanz-studie-euro-ausstieg-kaeme-deutschland-teuer-zu-stehen_671aid_616.html
Kommentar : Aber Griechenland und andere extrem verschuldete Länder könnten aus dem Euro aussteigen; und dann gibt es noch den Vorschlag einer Treuhand-Gesellschaft für das griechische Staatsvermögen.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 BK hat am 17.10.2011 15:45:05 geschrieben:
   Rechtsstaat
Das Rechtsempfinden der Bevölkerung und die Berichte der Boulevardpresse sind hier nicht von Belang.
Wenn Sie das anders sehen müssen Sie die Abschaffung des Rechtsstaates fordern und ins 18. Jahrhundert zurückgehen...aber salbadern Sie nicht von einem pervertierten Rechtsstaat.
Kommentar : "Das Rechtsempfinden der Bevölkerung und die Berichte der Boulevardpresse sind hier nicht von Belang."

Urteile werden "im Namen des Volkes" gesprochen.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59
60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79
80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99
100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119
120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139
140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159
160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 >

Nach oben